Sie sind hier: r-recht.de » Urheber- und Medienrecht » Medien- und Telekommunikationsrecht

Unsere Leistungen im Medien- und Telekommunikationsrecht

Eine eigene Homepage zu haben ist heutzutage nichts Besonderes mehr. Viele, die eine solche Homepage betreiben, wissen aber nicht, daß auch hier einige Vorschriften zu beachten sind. Das ganze Medien- und Telekommunikationsrecht ist einem sehr schnellen Wandel unterworfen, der sich besonders im Internet auswirkt.

So dürfen nicht einfach Kartenausschnitte zur eigenen Verwendung kopiert oder fremde Fotos für die eigene Homepage verwendet werden. Dies kann nicht nur Schadenersatzansprüche nach sich ziehen, sondern auch ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren wegen Urheberrechtsverletzungen.

Bei rein privaten Internetseiten muß kein Impressum vorhanden sein, wohl aber bei gewerblichen Seiten.

Impressumspflichten ergeben sich für:

  • geschäftsmäßige Telemedien und
  • Internetseiten, auf denen Fernabsatzverträge abgeschlossen werden und
  • meinungsbildende Telemedien

Telemedien sind alle Informations- und Kommunikationsdienste, die nicht Telekommunikations- oder Rundfunkdienste sind, also z. B. E-Mail, Suchmaschinen, Foren, Chats, Webshops, Web-Seiten.

Ein weiteres großes Problem stellen die sog. "Internetfallen" und Abzockseiten dar. Immer wieder erhalten Leute Rechnungen für angebliche Abonnements, sei es, daß diese über das Internet abgeschlossen sein sollen, oder über das Telefon/Handy. Verkauft wird alles Mögliche - Telefon-Chat-Pauschalen, Abonnements, wo angeblich ein "Schnäppchen" zu machen ist, Tests und Testangebote usw.
Hier ist große Vorsicht geboten, zumal es viele "schwarze Schafe" im Internet gibt. Wer mit Forderungen belästigt wird, sollte sich anwaltlich beraten lassen, um mit Widerruf und Anfechtung wegen arglistiger Täuschung reagieren zu können.
Auch 0190-Nummern werden verwendet, um beim Verbraucher viel Geld für oft wenig Leistung abzukassieren. Immer wieder kommt es vor, daß auch die Telefonanbieter falsche Rechnungen erstellen. So haben wir schon erlebt, daß eine ältere Frau, deren Telefonrechnungen sich monatlich auf durchschnittlich € 30 beliefen, plötzlich mit einer Rechnung von mehreren hundert oder tausend Euro konfrontiert war. Hier muß genau überprüft werden, ob richtig abgerechnet wurde, oder möglicherweise sogar der Telefonanschluß manipuliert worden ist.

Unsere Anwaltskanzlei ist auf das Medien- und Telekommunikationsrecht spezialisiert. Wir überprüfen gerne ihren Fall und können für sie außergerichtlich und gerichtlich tätig werden.

Unsere Leistungen für Sie:

  • Abwehr von unberechtigtem Inkasso
  • Abzockseiten
  • Datenschutz
  • Falsche Telefonrechnungen
  • Haftungsfragen
  • Impressumspflichten
  • Internetfallen
  • Negative Feststellungsklage
  • Vertretung bei Strafverfahren wegen Urheberrechtsverletzungen
  • Verbraucherschutz

In einem Beratungsgespräch können wir Sie über die rechtlichen Möglichkeiten in ihrem Fall aufklären.